Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

PR für Physiotherapeuten
Noch mehr Tipps für Ihren Presseverteiler

PR für Physiotherapeuten© BillionPhotos.com / Fotolia.com

Die Pressearbeit ist eine zeitaufwendige, aber lohnende Aufgabe für Inhaber von Physiotherapie-Praxen. Hier erfahren Sie, was Sie beachten sollten, wenn Sie Ihren Presseverteiler selbst zusammenstellen wollen

Sie haben den Wunsch, einen Presseverteiler aufzubauen und danach die Aussendung selbst in die Hand zu nehmen? Dann können Sie Redaktionsadressen kaufen. Im Internet finden Sie die Adresslisten für Fachmedien.

Anbieter von Redaktionsadressen (Auswahl)

www.zimpel.de (gehört zu news-aktuell) www.stamm.de www.krollshop.de

In solchen Verzeichnissen finden Sie die allgemeinen Kontaktdaten der Medien und möglicherweise den Namen des Chefredakteurs. Sie nutzen Ihnen jedoch wenig, weil sie nicht die „richtigen“ Ansprechpartner für Ihr Anliegen sind. Was fehlt, sind die Namen der zuständigen Ressorts und Redakteure mit Durchwahl und persönlicher E-Mail-Adresse. Aber genau diese Angaben brauchen Sie, um ohne Umwege die Aufmerksamkeit in den Redaktionen wecken zu können.

Persönliche Pressekontakte

Wenn Sie Ihren Presseverteiler selbst aufbauen wollen, suchen Sie im Internet gezielt nach den Adressen und Ansprechpartnern. Das ist zwar Fleißarbeit, doch so finden Sie nebenbei viel über die Medien und deren Rubriken heraus – und das wiederum hilft Ihnen später beim Anschreiben. Denn diese Informationen ermöglichen es Ihnen, sich darauf zu beziehen und daran anzuknüpfen. So wird aus der Kaltakquise zumindest schon mal eine Lauwarm- Akquise.

Googeln Sie danach, wer schon einmal über Ihr Thema oder ein ähnliches geschrieben hat. Manchmal entwickeln Journalisten und Redakteure ein gewisses Interesse oder sogar eine Expertise für bestimmte Fachgebiete. Darüber hinaus lernen Sie über Google Alerts weitere Medien kennen, die thematisch über die Physiotherapie berichtet haben.

Recherchieren Sie im kostenlosen Angebot von www.planbasix.de: Das Portal wendet sich eigentlich an die Marketingabteilungen von Firmen, die Anzeigen in Print- und Online-Medien und im Radio schalten wollen.

Für Sie als Physiotherapeut bietet die dortige Suchfunktion den Vorteil, dass Sie mithilfe der Postleitzahl, einem Ortsnamen oder einem Keyword von Medien erfahren, die Sie eventuell noch gar nicht kennen. Auch spannend: Sie erfahren die Auflagenhöhe und die Anzeigenpreise in den jeweiligen Medien.

Persönliche Kontakte zu Journalisten und Redakteuren knüpfen Sie am besten auf Messen und Kongressen. Achten Sie darauf, wo sich die Presseleute treffen. Manchmal gibt es einen Medienlaunch oder ein Pressefrühstück.

Vor allem Fotografen und TV-Leute lassen sich schnell an ihren Profi- Kameras erkennen. Fragen Sie freundlich nach, ob Journalisten über das Event berichten – meist helfen Fotografen und Kameramänner gern weiter und nennen einen Namen oder geben Ihnen zumindest einen Tipp, wo Sie mehr Informationen erhalten.



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team