Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Die Physio-Ausrichtung gewinnt an Bedeutung
Neues von der FIBO 2018

Die Physio-Ausrichtung gewinnt an Bedeutung

Die FIBO bringt den Markt in Bewegung! So viel Neuheiten und Innovationen, die in der Physiotherapie Nutzen stiften oder explizit für den therapeutischen Bereich konzipiert sind, gab es bisher selten auf der Leitmesse für Fitness, Wellness & Gesundheit in Köln vom 12. bis 15. April 2018.

Therapeuten kommen schon seit einigen Jahren nach Köln. Doch dieses Jahr erweiterte die FIBO nochmals das Programm speziell für diese Berufsgruppe. Es fanden Premieren statt und Erst-Aussteller präsentierten sich den Besuchern – eine Konsequenz der vermehrten physiotherapeutischen Ausrichtung der Messe.

Premiere Anamnese-Parcours

Der Anamnese-Parcours wurde von Volker Ebener und dem DFAV e.V. initiiert mit den Kooperationspartnern THERA-BIZ und F&G sowie der deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention, dem Glucker Kolleg und dem BVGSD e.V. Zum ersten Mal wurde ein Event kreiert, um die Interessierten der Fitnessbranche und der Physiotherapie zusammenzuführen und aufzuzeigen, wie gut beide Seiten gerade von einer Anamnese profitieren. Für Physiotherapeuten ist die Anamnese ebenfalls eine exzellente Möglichkeit, ihre Therapien zielgerichtet zu konzipieren und gegebenenfalls zu optimieren. Die Patienten werden durch die Betreuung, welche Re-Testings und Fehlerkorrekturen beinhalten, zum Mit- und Weitermachen motiviert.

Zum Mitmachen rief der Anamnese- Parcours auch selbst auf. In Zusammenarbeit mit 19 Ausstellern und fünf Schwerpunktthemen – Körperanalyse, Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer – konnten Interessierte, die sich zuvor angemeldet hatten, im Konrad- Adenauer-Saal des Congress Centrums Nord den Anamnese-Parcours selbst testen. Nach zwei Tagen hatten 400 Teilnehmer sich dort neue Anregungen geholt, ihre Perspektive erweitert, um Behandlungsmethoden weiter zu entwickeln und Trainingserfolge zu optimieren. Ein großer Erfolg für Volker Ebener, dessen Fazit positiv ausfällt: „Bedenkt man, dass wir für die geplanten zwei Tage ungefähr 300 Personen erwarteten, lässt sich ohne Weiteres sagen, dass diese Erwartungen weit übertroffen wurden. Der große Ansturm durch die Teilnehmer ließ sich nur durch den unermüdlichen Einsatz der Industriepartner und ihrer Teams vor Ort bewältigen.“

Auch in den Hallen gab es viel Sehenswertes. Vor allem in der für die Therapie vorgesehene Halle 7 mit Ausstellern für Zubehör, Kleingeräten und Gerätezirkeln gab es viel Neues zu entdecken.



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team