Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

#schöne neue Abrechnungswelt
Digitalisierung zahlt sich in barer Münze aus

#schöne neue Abrechnungswelt© SFIO CRACHO / Shutterstock

Verschwinden die Schreckgespenster Absetzung und Rückläufer in Zukunft gar in der Bedeutungslosigkeit?

„+++ Eil: Welt erneut besser geworden +++“, twittert Zeit Online – die Rede ist von ehrenamtlichem Engagement, Umweltschutz, Lebenseinstellungen und Menschenrechten. Was den großen Wochenzeitungen entgeht: Auch die Abrechnungswelt der Heilmittelbringer ist erneut besser geworden. Mehr als 38.000 zugelassene Physiotherapie- Praxen in Deutschland profitieren heute von der zunehmenden Digitalisierung der Abrechnungsprozesse und freuen sich über rückläufige Absetzungszahlen – doch das war nicht immer so …

Grund für die ansteigende Inanspruchnahme der Leistungen eines Abrechnungszentrums und die Verlagerung der administrativen Arbeit auf digitale Softwarelösungen ist nicht zuletzt der nach wie vor komplizierte und fehleranfällige Abrechnungsprozess: Der Arzt stellt die Verordnung aus, mit welcher der Patient anschließend zum Physiotherapeuten geht. Das ärztliche Rezept wird nach erfolgter Behandlung an die Krankenkasse des Patienten gesandt, um für die erbrachte Physiotherapieleistung entsprechend ausgezahlt zu werden.

Doch die Abrechnung hat nicht umsonst lange Zeit als das Schreckgespenst vieler Physiotherapie-Praxen gegolten: So haben Rechnungskürzungen und Absetzungen durch die Kostenträger aufgrund des immer komplexer werdenden Abrechnungsprozesses in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Eine planbare Liquidität war kaum zu gewährleisten und der Frust aufseiten der Therapeuten war damit vorprogrammiert. Denn die Heilung der Abrechnungsvorgänge nimmt nicht nur viel Zeit in Anspruch, sondern ist in einigen Fällen gar nicht mehr möglich.

Immer mehr Physiotherapeuten rechnen digital ab

Doch wie sieht die schöne neue Abrechnungswelt heutzutage eigentlich aus? Seit nahezu 20 Jahren kursiert nun schon die Vision vom papierlosen Büro durchs World Wide Web; vollständig umgesetzt werden konnte sie bis heute nicht. Doch auch wenn Papier aus den Abrechnungsprozessen der Leistungserbringer nach wie vor nicht wegzudenken ist, hat sich auf dem Weg zur digitalen Abrechnung bereits einiges getan.

So können nunmehr alle notwendigen Abrechnungsdaten in speziell an die Bedürfnisse seiner Benutzer angepassten Softwarelösungen erfasst und von dort aus direkt zur Weiterbearbeitung an das Abrechnungszentrum geschickt werden. Ähnlich wie beim Online-Banking ist es möglich, in Kundenportalen alle abrechnungsrelevanten Daten – Kontobewegungen, archivierte Belege, Stammdaten und aktuelle Informationen rund um den Abrechnungsprozess – auf einen Blick abzurufen. Besonders hilfreich: Originalverordnungen, Genehmigungen und Dokumente werden in Abrechnungszentren eingescannt und dem Kunden in digitaler Form zur Verfügung gestellt. Ein Service, der das Kramen in Papierbergen überflüssig macht.



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team