Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Preisfindung im Selbstzahlerbereich
Nehmen Sie das Heft selbst in die Hand.

Preisfindung im  Selbstzahlerbereich© Viktor Gladkov / Shutterstock.com

Was hat die amerikanische Kult-Comedy-Serie „Guck mal, wer da hämmert“ mit der Preisbildung in vielen Physiotherapie-Praxen zu tun? Lesen Sie selbst.

Es gibt ein Zitat in einer der Folgen, das vieles auf den Punkt bringt, was man täglich erlebt, wenn in Physiotherapie-Praxen Selbstzahlerpreise und Privattarife festgelegt werden.  Wilson, der Nachbar von Tim Taylor, sagt an einer Stelle: „Wenn man sich selbst zu einem niedrigen Preis verkauft, wird niemand anderes diesen Preis erhöhen.“ Da kann man nur noch ein Ausrufezeichen hinter setzen!

Fehlende Erfahrung in professioneller Kalkulation

Selbstverständlich haben Sie als Praxisinhaber, was die Preise der gesetzlichen Krankenversicherungen betrifft, keinen direkten Einfluss auf die Vereinbarungen der Verbände mit den Versicherungen. Die Ergebnisse der Verhandlungen zwischen den Berufsverbänden und den Spitzenverbänden der gesetzlichen Krankenversicherungen verlaufen bekanntlich regelmäßig wenig zufriedenstellend. Anscheinend sitzen die Versicherungen am längeren Hebel und nutzen dies auch. Bedenklich stimmt jedoch, dass es Praxisinhaber gibt, die deshalb laut aufschreien, gleichzeitig jedoch für einen Beihilfetarif arbeiten, der seit über 20 Jahren nicht mehr erhöht wurde.

Dazu kommt, dass einige Praxen mit dem gleichen Tarif ihre Leistungen für andere privatversicherte Patienten abrechnen. Wenn Sie ausrechnen, wie viel die entsprechenden Gewinne mittlerweile an Kaufkraft verloren haben, sollte Ihnen als unternehmerisch denkender Praxisinhaber eigentlich übel werden. Aber es kommt noch schlimmer: Vielen Preisen im Selbstzahlerbereich liegen keine professionellen Kalkulationen zugrunde. Das ist umso dramatischer, weil es der einzige Bereich ist, in dem die Praxis ihre Preise unabhängig von anderen Einflüssen mit den Patienten vereinbaren kann. Deswegen wiederhole ich hier gerne noch einmal das Zitat von Tim Taylors Nachbarn: „Wenn man sich selbst zu einem niedrigen Preis verkauft, wird niemand anderes diesen Preis erhöhen.“



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team