Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Patientenzufriedenheit als Erfolgsfaktor
Bedürfnisse, Erwartungen und Zufriedenheit der Patienten kennen und nutzen

Patientenzufriedenheit als Erfolgsfaktor© Elithera

Ist der Patient mit der Dienstleistung zufrieden? Was will der Patient wirklich?

Worüber ärgert sich der Patient und worüber beschwert er sich sogar? Ist er mit den Öffnungszeiten zufrieden? Was erwartet der Patient von der jeweiligen Dienstleistung? Was könnte man aus der Sicht des Patienten besser machen?

Diese Fragen muss ein Inhaber einer Praxis zu jeder Zeit beantworten können.

Die Patienten ändern im Laufe der Zeit ihre Einstellungen und ihr Verhalten gegenüber der Praxis. Es ist deshalb enorm wichtig, das ständig aktuelle und aussagekräftige Ergebnisse einer Zufriedenheitsbefragung vorliegen, um schnell reagieren zu können und damit Erfolg am Markt zu haben.

Eine Befragung, die nur einmal im Jahr ausgewählte Stammpatienten schriftlich zu ihrer Meinung befragt, ist nicht ausreichend. Viele scheuen aber den Aufwand an Zeit und Kosten, die eine solche Befragung nach sich zieht.

Deshalb stelle ich Ihnen ein Befragungstool vor, das wenig Aufwand für Mitarbeiter und Patienten bedeutet. Mit diesem Befragungstool ist eine laufende Patientenbefragung möglich, deren Ergebnisse jederzeit abgerufen werden können.

Beschwerden erkennen

Ein wichtiger Vorteil ist das unkomplizierte Einreichen von Beschwerden.

Warum ist das so wichtig? Man geht davon aus, dass sich nur zwischen 5 und 15 Prozent der unzufriedenen Patienten auch wirklich äußern. Entweder scheuen sie die Konfrontation oder sie wählen lieber den Weg des geringsten Widerstandes und wechseln zur reichlich vorhandenen Konkurrenz.

Geben Sie mit der Befragung den Patienten die Möglichkeit, ihre Beschwerde auf Wunsch anonym und schnell mitzuteilen. Sie geben damit den Patienten das Gefühl, dass sie eine Plattform für ihre Anregungen haben und nicht auf taube Ohren stoßen.

Denn was passiert, wenn sich unzufriedene Patienten nicht beschweren können? Sie erzählen anderen von ihrer negativen Erfahrung.



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team