Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Nur Blankorezept oder doch schon Direktzugang?
Das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG ) ist in der Diskussion

Nur Blankorezept oder doch schon Direktzugang?

Der Gesetzentwurf sieht das Blankorezept für Therapeuten vor, allerdings nur als Modellvorhaben und begrenzt auf drei Jahre. Das trifft nicht nur auf Zustimmung

Ende August 2016, genauer gesagt am 31.8.2016, hat das Bundeskabinett das HHVG beschlossen. Unter anderem wird hierin festgelegt, dass die Krankenkassen verpflichtet werden, mit den Verbänden der Heilmittelerbringer Verträge über Modellvorhaben zur sogenannten „Blankoverordnung” von Heilmitteln abzuschließen. Neben den Physiotherapeuten betrifft das die Ergotherapeuten und die Logopäden.

Aufwertung der therapeutischen Berufe

Mit dem Blankorezept wird dem Therapeuten aufgrund einer ärztlichen Diagnose und Indikationsstellung die Entscheidung über Therapiewahl, -dauer und -frequenz übertragen. Das Modellvorhaben ist in jedem Bundesland vorgesehen und ist im Gesetzentwurf auf drei Jahre befristet. Die neuen Regelungen sollen ab März 2017 in Kraft treten. Die Aufwertung, die den therapeutischen Berufen hiermit zuteilwird, betont Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe in einer YouTube-Botschaft mit den Worten: „Wir stärken den Heilmittelerbringern den Rücken.” Einerseits wird mit der stärkeren Einbindung der therapeutischen Berufe in die Versorgungsverantwortung dem demografischen und gesellschaftlichen Wandel Rechnung getragen. Bereits die Bundesgesundheitsministerkonferenz im Sommer dieses Jahres hatte sich deshalb für das Blankorezept ausgesprochen.



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team