Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Jahresstart 2016 ist geglückt
GKV-Trendbarometer: Das 1. Quartal 2016 verlief für die physiotherapeutischen Praxen...

Jahresstart 2016 ist geglückt© Gustavo Frazao / shutterstock.com

Nur im Vergleich mit dem 4. Quartal 2015 scheint das 1. Vierteljahr 2016 in der Physiotherapie-Praxis Mustermann schlecht gelaufen zu sein. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum 2015 (ganz links in der Grafik) kann der Jahresstart 2016 als geglückt bezeichnet werden.

Der Gesamtumsatz im ersten Vierteljahr fällt im Vergleich zum letzten Quartal 2015 um 4,5 Punkte, die Anzahl der Rezepte sinkt sogar um 5,4 Punkte. Mit einem Plus von 1,0 Punkten sieht es so aus, dass lediglich der durchschnittliche Wert einer Verordnung in die richtige Richtung zeigt.

Dieser geschilderte Trend zeigt sich in den Gebieten Ost und West relativ ähnlich. Die Anzahl der bearbeiteten Heilmittelverordnungen sinkt im 1. Quartal 2016 in beiden Regionen um 5,4 Punkte im Vergleich zum letzten Viertel 2015.

Beim Gesamtumsatz verliert das Gebiet Ost 4,1 Punkte, das Gebiet West 4,7 Punkte. Dagegen steigt der Mittelwert einer ärztlichen Verordnung im Osten mit 1,7 Punkten deutlicher an als im Westen (+ 0,9).

Spiegelt man die ersten drei Monate 2016 mit dem Vorjahreszeitraum (ganz links in der Grafik), sieht der Jahresstart 2016 in der Physiotherapie-Praxis Mustermann viel positiver aus als im Vergleich mit dem 4. Quartal 2015. Im Jahresquartalsvergleich steigt der Gesamtumsatz um 5,4 Punkte, die Verordnungsanzahl um 1,6 Punkte und der Verordnungswert um 3,5 Punkte.

Im Gebiet Ost geht der Gesamtumsatz im 1. Vierteljahr 2016 gegenüber dem 1. Quartal 2015 um 7,8 Punkte in die Höhe. Im Westen startet das Jahr 2016 mit einem Zuwachs von 4,8 Punkten. Auch bei der Kennziffer Verordnungsanzahl steigert sich Ost mit einem Plus von 1,9 Punkten stärker als West (+ 1,4 Punkte). Das Gleiche gilt auch für den durchschnittlichen Wert einer Verordnung: Ost plus 5,6 Punkte, West plus 3,1 Punkte.



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team