Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Gibt es Alternativen zum Freien Mitarbeiter?
Neu: Der Honorartherapeut in der Physiotherapie

Gibt es Alternativen zum Freien Mitarbeiter?

Renommierte Unternehmen arbeiten zunehmend mit externen Mitarbeitern. Nun halten diese auch in der Physiotherapie Einzug. Die Notwendigkeit der „Verstärkung“ des Praxisteams ist keineswegs neu

Die Idee, das mit Mitarbeitern zu tun, die keine festen Kosten in der Praxis verursachen, ist es ebenfalls nicht. Freie Mitarbeiter wurden und werden bedarfsgerecht eingesetzt. Dieses Thema wird immer wieder von zahlreichen Seiten eingehend beleuchtet und die Risiken werden aufgezeigt. Externe Mitarbeiter, genauer gesagt „Honorartherapeuten“ könnten die Lösung sein.

Der rechtliche Rahmen ist gesichert, von vielen Mitarbeitern und Firmen erprobt und gelebt. Die Vorteile liegen für beide Seiten auf der Hand. Das will ich im Folgenden nochmals darstellen.

Die Mitarbeiter wie die Praxisinhaber und medizinischen Einrichtungen profitieren von der neuen Anstellungsform.

Was ist ein Externer?

Ein externer Mitarbeiter ist bei einer Firma angestellt, aber nicht dort, wo er gerade arbeitet. Der Einsatz erfolgt also nicht beim Arbeitgeber intern, sondern extern. Er arbeitet im Auftrag des Unternehmens bei anderen, beispielsweise in einer Physiotherapie-Praxis.

Der direkte Arbeitgeber sind Vermittlungsagenturen bzw. Vermittlungsunternehmen. Für die Mitarbeiter-Überlassung muss eine Agentur umfangreiche Genehmigungen einholen und vom Gesetzgeber wurden genaue Regeln aufgestellt. Im Bereich Therapie werden diese noch ergänzt durch Besonderheiten bei der Steuer, den Krankenkassen und den Versicherungen.

Der Honorartherapeut ist im Medicalpool beheimatet und das Konzept patentrechtlich geschützt. So sind für die Physiotherapie-Praxis die Honorartherapeuten mehrwertsteuerfrei. Die Personalagentur holt auch die Genehmigung der Krankenkassen ein, dass der externe Mitarbeiter Krankenkassenleistungen erbringen darf – der Praxisinhaber muss sich nicht selbst darum kümmern. Zudem entfallen die Sozialleistungen und Versicherungen für diesen externen Mitarbeiter, da er beim Vermittlungsunternehmen angestellt und versichert ist.

Das Unternehmen bringt die Therapeuten bundesweit in die Praxen. Honorartherapeuten werden für alle medizinischen Fachbereiche wie Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie mit der gewünschten Qualifikation an Kliniken, Reha-Zentren, medizinische Einrichtungen und Praxen überlassen als Urlaubsvertretung, bei Personalausfall im Krankheitsfall und anderen akuten, zeitlich begrenzten Personalengpässen.



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team