Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Die Rezeption
Herzstück der Praxis

Die Rezeption

Dabei ist die Rezeptionsfachkraft nicht nur die Visitenkarte der Praxis – in ihrer Hand liegt auch die effiziente Umsetzung der Praxisorganisation

Das Herzstück jeder Praxis ist die Rezeption, denn hier laufen die Arbeitsabläufe zusammen. Das professionelle Auftreten, auch in kritischen Situationen, ist von entscheidender Bedeutung.

„Eine Rezeptionsfachkraft ist Luxus“, „Die kostet mich ja eigentlich nur Geld“. So oder so ähnlich hört es sich noch häufig an, wenn man mit Praxisinhabern ins Gespräch kommt. Tatsächlich fungieren Rezeptionsfachkräfte im Alltag als „Mädchen für Alles“ und übernehmen auch die ungeliebten Aufgaben, die in der Praxis keiner erledigen möchte. Dabei ist eine Rezeptionsfachkraft – richtig eingesetzt – maßgeblich an einer Umsatzsteigerung bzw. der Gewinnerhöhung beteiligt.

Aufgaben der Rezeption

Bevor Sie in Ihrer Praxis eine oder mehrere Rezeptionsfachkräfte beschäftigen, sollten ein paar Überlegungen bedacht werden. Primär müssen zunächst die Ziele für die Stellenbeschreibung der Rezeptionsfachkraft festgelegt werden. Dazu gehört, dass die Aufgaben sinnvoll in Kerntätigkeiten und in Nebenarbeiten aufgeteilt werden. Auf diese Weise wird der Verantwortungsbereich definiert. Vergessen oder übergehen Sie diesen Punkt, werden Sie innerhalb kürzester Zeit unzufriedene Mitarbeiter beschäftigen.

Die Aufgabe an der Rezeption sollte also nicht darin bestehen, die Therapieräume ordentlich zu halten oder die Patienten in die Räume zu begleiten. Ist dies der Fall, kann die Mitarbeiterin an der Rezeption sich nicht mehr zuverlässig um ihre Kerntätigkeiten der Terminplanung, Telefonkontakte und der Verwaltung kümmern.

Definieren Sie also schon früh die jeweiligen Aufgaben aller Mitarbeiter in Ihrer Praxis. Somit wird klar, was nicht in den Aufgabenbereich der Rezeptionsfachkraft fällt, und Sie reduzieren dadurch die Gefahr der Überlastung.

Eine Checkliste mit Zielsetzung, Aufgabendefinition der Rezeption sowie einheitliche Regeln hierfür lesen Sie hier.



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team