Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Die Messe fürs Auge
Die FIBO in Köln vom 6. bis 9. April 2017

Die Messe fürs Auge

Die topbesetzte FIBO bietet den Physiotherapeuten die volle Bandbreite von klassischen Trainingsgeräten bis hin zu therapeutischen Konzepten. THERA-BIZ war vor Ort

Diese Messe spricht die Sinne an, vor allem die Augen. An jedem Stand erwartet den Besucher etwas Besonderes: von der einfachen Demonstration am Gerät über Show-Einlagen und Präsentationen bis hin zu Wettkämpfen. Für jeden Geschmack war in den Hallen etwas geboten, für Physiotherapeuten hauptsächlich in der Halle 7.

Functional Training und vielfältiges Gerätetraining

So demonstrierte beispielsweise Arnd Storkebaum Functional Training im PT-Room am Stand von Ludwig Artzt, wo immer wieder Aktionen und Vorführungen die Zuschauer ansprachen: Vom Flossing über die Behandlung mit dem Fazer bis zur Demonstration der beiden-Autoren Lamar Lowery und Markus Roßmann. Ihr gemeinsames Buch „Faszie trifft Muskel” ist im Januar dieses Jahres erschienen.

Corestix, das letztes Jahr zum ersten Mal auf der FIBO seine Trainingsstäbe demonstrierte, blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Till Raab partizipiert von diesem Erfolg, denn der Rollstuhlfahrer ist ganz glücklich über die Art von Training: „Ich bevorzuge das Training am Corestix, weil ich im Sitzen und Stehen, in verschiedenen Variationen und Trainingsintensitäten trainieren kann. Ich nutze es dreimal in der Woche ungefähr 1 bis 1,5 Stunden und kann mich dadurch im Stehen und im Sitzen stabilisieren. Nur im Stehen brauche ich noch ab und zu einen Therapeuten zu Hilfestellung”, sagte er sichtlich erfreut über seine Fortschritte.

Bei eGym wiederum erläuterte Director Anja Gottschalk-Wenk, wie sich das junge Unternehmen weiterentwickelt: Mit der Corporate-Ausrichtung spricht eGym nun Firmen an, sie bei der Erhaltung und Förderung der Mitarbeiter- Gesundheit zu unterstützen. Das Motto: „Make the Gym work for everyone”. Hierzu geht eGym auch Kooperationen ein. Die Tafel eGym ONE auf der FIBO führte die bereits teilnehmenden Partner auf. 

Ein voller Erfolg war auch die Kampagne „Deutschland wird beweglich” von Greinwalder & Partner. Mit Dr. Robert Schleip, Markus Roßmann, Wolf Harwath und Michael Heining war ein 5-Wochen-Programm entwickelt worden, das in Gesundheitseinrichtungen umgesetzt wurde. Die Kampagne lief ab September 2016 und für jeden Teilnehmer, der in den Einrichtungen teilnahm, kam 1 Euro der Fascia Research Group zugute. 



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team