Thera-bizDas Magazin für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

- Anzeige -

- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -
- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -- Anzeige -

Auf die inneren Werte kommt es an!
Was eine Praxis im Verordnungsmarkt wie im Selbstzahlerbereich gleichermaßen...

Auf die inneren Werte kommt es an!© Elias Kordelakos / shutterstock.com

Immer häufiger wird lautstark die Meinung vertreten, dass Marketing das Wundermittel für jegliche Kundengewinnung sei. Ganz so pauschal lässt sich das jedoch nicht sagen! Denn es gibt durchaus Therapiezentren, die nur geringfügig in Marketing investieren und trotzdem sehr erfolgreich sind

Schauen wir uns doch einmal an, was erfolgreiche Unternehmen anders machen. Viele von Ihnen starteten vielleicht mit einer kleinen Heilmittelpraxis. Aufgrund der Zulassungskriterien der Krankenversicherungen sind die Rahmenbedingungen für Personal, Räumlichkeiten und apparative Ausstattung zunächst festgelegt. Ebenso die entsprechenden Vergütungssätze für die angebotenen therapeutischen Leistungen. Aufgrund dieser Vorgaben lässt sich relativ einfach kalkulieren, ab wann kostendeckend gearbeitet wird.

Unternehmen funktionieren von innen heraus

Erhöht sich die Nachfrage, so kann der Praxisinhaber reagieren, sofern er über entsprechendes Personal und Räumlichkeiten verfügt. Das damit einhergehende Risiko ist stets kalkulierbar. Ebenso vorgegeben sind die internen Abläufe und Prozesse im Heilmittelbereich. Die Termine werden telefonisch oder persönlich vergeben und die Taktungen der Therapieeinheiten sind festgelegt.

Ebenso ist klar, welcher Therapeut aufgrund seiner Qualifikationen welche Leistungen abgeben darf. Der Patient erhält darauf basierend seine Informationen und Termine. Wenn die Patienten kommen, werden sie gemäß der ärztlichen Verordnung behandelt. Sobald das Rezept abgearbeitet ist, erfolgt die Abrechnung. Das alles ist Ihnen und Ihren Kollegen bestens vertraut, im Zweifelsfall können der Heilmittelkatalog oder die vertraglichen Vereinbarungen der Kostenträger zurate gezogen werden.

Auch die Vertriebs- und Marketing- Aktivitäten sind für einen Heilmittelbereich meist überschaubar. Häufig akquirieren Therapeuten auf Fachebene bei den zuweisenden Ärzten ihre Patienten, sie legen Visitenkarten und Flyer aus, tragen sich in Telefonbücher ein, schalten eventuell eine Anzeige und richten gegebenenfalls eine eigene Homepage ein. Doch das wichtigste Mittel, um Patienten und Zuweiser zu überzeugen, ist nach wie vor die Therapiequalität und das Verständnis des Teams sowie der Einrichtung als Dienstleister in einem Wettbewerbsumfeld. Nur so kommt das wertvollste und zugleich kostengünstigste Marketinginstrument der Weiterempfehlung oder Mund-zu-Mund- Propaganda als wichtigstes Akquise- Instrument zum Tragen. 



Loggen Sie sich jetzt ein und lesen Sie den gesamten Beitrag!


« zurück

Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
Internet Explorer 8 herunterladen
Ihr Online Team